Versicherungsschutz abgelaufen

Mit dem heutigen Tage stellt die Geisteskrankenkasse, ihre Versicherung gegen den alltäglichen Irrsinn, ihren Betrieb ein. Die Inhalte bleiben als Mahnmal eines erfolgreich gescheiterten Verunsicherungsgeschäfts bestehen. Auf Widersinnig.

Quietschboys: Butter und Fetter

Toll, bin ich heute im Forum des Tippspiels drauf aufmerksam gemacht worden. Die Quietschboys machen auf jeden Fall sehr humoristische Rockmusik, die uns Gourmets zumindest textlich gut gefallen dürfte. Hier nun zuerst der Titel “Butter” und dann der Titel “Fetter“. Und ja, die Originale dürften bekannt sein. Aber es ist einfach noch lustiger, wenn man sie nicht kennt.

Guido Westerwelle ist zurück getreten

Es war ja wirklich nur noch eine Frage der Zeit, bis ihm seine nicht vorhandenen Englischkenntnisse zum Rücktritt zwingen würden. Nun ist es soweit. Guido Westerwelle tritt zurück. Hier der sehenswerte Bericht aus der tagesschau:

Frisch auf den Müll

Lebensmittel im Wert von 20 Milliarden landen in Deutschland jedes Jahr auf dem Müll – weil wir fetten Verbraucher uns daran gewöhnt haben immer und überall das dickste Angebot zu haben, die Riesenauswahl, alles bis Ladenschluss bitte vorrätig und bitte makellos.

Weil das Mindesthaltbarkeitsdatum nichts mehr mit der Haltbarkeit zu tun hat und ständig kürzer wird (Beispiel Mineralwasser) werden immer mehr sachen im Laden (und Zuhause) weggeworfen obwohl sie top in Ordnung sind.

Habe gestern (21.10.) einen Bio-Joghurt gegessen, der angeblich nur bis zum 5.10. haltbar gewesen sein soll – der war frisch wie gestern gekauft. Traut nicht den Angaben der Industrie, traut euren Nasen und Augen!

Und weil wir auch Abends erwarten frisches Brot und Brötchen zu bekommen, werden fast 40% der Produktion weggeschmissen – mit abenteuerlichen Auswirkungen auf die Getreidepreise und den Hunger in der 3ten Welt. Und der ganze andere Scheiss der so weggeworfen wird (Salate, Obst, etc) führt auch dazu dass immer mehr angebaut werden muss, immer teurer und so für viele nicht mehr erschwinglich wird bzw. ihnen die Grundlage für eigenen Anbau wegnimmt. Der Einfluss auf das Klima mal garnicht erwähnt….

Hier gibt’s eine sehr gute Doku dazu:

Frisch auf den Müll

Und hier ne Menge Infos und Tipps:

Taste the Waste

Erectionman

Beim Stöbern durch das Video-Archiv von Arte habe ich heute einen interessanten Beitrag mit dem Titel Erectionman von Michael Schaap gesehen. Der Film ist in Michael-Moore-Manier gemacht, aber nicht so unangenehm krawallig und populistisch. Aus der Inhaltsangabe heißt es:

Am Ende steht die Erkenntnis, dass Viagra den Regisseur seelisch und körperlich abhängig gemacht hat, verbunden mit einem Ohnmachtsgefühl gegenüber der eigenen Unzulänglichkeit als Mann. Was bleibt, ist auch die Vorstellung einer Welt, die in nicht allzu weiter Zukunft liegt: in dieser werden sich vornehmlich Männer nur noch über den eigenen Erregungs- und Potenzzustand definieren, getreu dem Motto “Allzeit bereit”.

Den Trailer (und letztlich auch den gesamten Film in sechs Teilen) gibt es auch bei youtube:

Hier kann man sich den Film anschauen: http://videos.arte.tv/de/videos/erectionman-3454238.html